top
© Musik & Theater Zofingen
2013/2014

 Di 25. Februar 2014 / 20 Uhr / Stadtsaal

Abo 6 + freier Verkauf 

SCHAUSPIEL


Marion Kracht
Foto: Urban Ruths



Auf ein Neues

Komödie von Antoine Rault, deutsch von Annette und Paul Bäcker
Deutsche Erstaufführung 2013


Regie: Martin Woelffer
Mit Marion Kracht, Daniel Morgenroth, Lene Wink
Theatergastspiele Kempf


Antoine Rault gehört zu den erfolgreichsten französischen Theaterautoren. Mit der Komödie «Auf ein Neues» zeigt er auf satirisch-amüsante Weise die Zusammenhänge zwischen sozialem Ab- und Aufstieg und seelischer Verarmung. Catherine, eine selbstbewusste, erfolgreiche Karrierefrau, ist auch die alleinerziehende Mutter von Sarah, einer aufmüpfigen Teenagertochter. An Weihnachten stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstüre über den Clochard Michel, der etwas Wärme sucht. Sie wirft ihn hinaus, doch ihre Tochter ist empört und beschimpft Catherine als herzlos. Um das Gegenteil zu beweisen, lädt Catherine den Clochard ein, mit ihnen Weihnachten zu feiern. Catherine möchte aus dem arbeitslosen, verkommenen Michel nach dem Motto «Kleider machen Leute» und «Man muss nur wollen» einen Erfolgstypen machen. Ob das gelingt? Wie gestaltet sich dieses Experiment, bei dem sich völlig gegensätzliche Lebenseinstellungen begegnen?

Witz und Situationskomik sind in dieser spritzigen Komödie verbunden mit sehr ernsthaften Fragestellungen unserer Gesellschaft. Die ungewöhnliche Begegnung zwischen der Karrierefrau und dem Clochard birgt auch manche Überraschung!

Marion Kracht ist auf der Bühne und vor der Kamera zu Hause. Durch verschiedene Serien («Diese Drombuschs», «Der Havelkaiser») ist sie einem breiten Publikum bestens bekannt. Sie wurde mit dem 1. INTHEGA-Preis für «Gottes vergessene Kinder» ausgezeichnet. Seither engagiert sie sich für Gehörlose. Ebenfalls mehrfach ausgezeichnet wurde Daniel Morgenroth. Nebst seinen Bühnen-, Kino- und Filmengagements entwickelt er Texte und ist als Regisseur tätig.


CHF 46.–/40.– (Schüler/Studenten/Lehrlinge/Kulturlegi die Hälfte)
Vorverkauf online www.kulturticket.ch oder Stadtbüro 062 745 71 72