top
© Musik & Theater Zofingen
2015/2016

 Do 21. Januar 2016 / 20 Uhr / Stadtsaal

Abo 3 + freier Verkauf 

Schauspiel




Die Dinge meiner Eltern

Ein bitterhumoriges Solo: eine Haushaltsauflösung. Was bleibt vom Leben? Von und mit Gilla Cremer


Regie: Dominik Günther
Ausstattung: Eva Humburg
Koproduktion Theater Unikate / Gilla Cremer / Theater Wolfsburg / Hamburger Kammerspiele


Agnes steht im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Hier ist sie aufgewachsen – nun muss es geleert werden. An jedem Gegenstand scheint noch so viel Leben zu hängen, ein vertrauter Geruch oder eine Geschichte! Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus Schubladen und Schränken. Agnes stolpert über Briefe und Tagebücher, die nicht für sie bestimmt waren. «Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg», hatte ihr ein Entrümpelungs-Profi geraten. Wenn das so einfach wäre!
Gilla Cremer gelingt die punktgenaue Balance zwischen anrührenden und komischen Momenten (Hamburger Abendblatt).

19 Uhr: Persönliche Begegnung mit der Autorin und Schauspielerin Gilla Cremer.

Zu diesem Stück findet am Sonntag, 17. Januar 2016, 9.30 Uhr in der Stadtkirche ein Theatergottesdienst statt.


Preise: CHF 46.–/ 40.– (Schüler/Stud./Lehrl./Kulturlegi die Hälfte)
Vorverkauf: www.starticket.ch, Tel. 0900 325 325 (CHF 1.19/Min. ab Festnetz) und alle Starticket-Vorverkaufsstellen sowie Stadtbüro Zofingen